European Drone Summit beschäftigt sich mit„Urban Air Mobility“

Die technologische Entwicklung im Bereich der Drohnen nimmt immer rasanter an Fahrt auf. Die Einsatzmöglichkeiten sind schon heute vielfältig und werden weiter zunehmen. Beim European Drone Summit (EDS), der bereits zum zweiten Mal parallel zur INTERGEO vom UAV Dach e.V.  im Rahmen der Ausstellung Interaerial Solutions (IAS) veranstaltet wird, steht in diesem Jahr „Urban Air Mobility“ im Mittelpunkt. UAV Dach-Vorstand Achim Friedl setzt die Agenda: „Wir werden das Thema dieses Mal vor allem aus strategischer Sicht beleuchten. Wir möchten sehen, welche Visionen gibt es und wie können diese in die Tat umgesetzt werden?“ Darüber hinaus werden die rechtlichen Voraussetzungen und Einsatzmöglichkeiten von Drohnen umfassend diskutiert. Der Bereich IAS als eigene Ausstellungsfläche in der Expo und die Live-Demos in der Flight Zone zeigen innovative Produktneuheiten und Anwendungsmöglichkeiten. 

Für Achim Friedl gehört zur „Air Mobility“ mehr als nur die Personenbeförderung der Zukunft bei den Flugtaxis. Diskutiert werden beim EDS auch Chancen und Bedeutung der medizinischen Versorgung, ebenso wie der Bereich Logistik. Aus der „übergeordneten Perspektive“ müsse auch über die Risiken auf dem Gebiet der Interaerial Solutions gesprochen werden. Insbesondere geht es auch darum, Antworten auf die zentrale Frage zu finden, welche Maßnahmen ergriffen werden können, „um die Gefahren bei der Air Mobility möglichst zu beseitigen“.